HOME
FAKTEN
SCHLÄGERFITTING
SCHLÄGERFERTIGUNG
KOMPONENTEN
MARKEN
NEWS BLOG
KONTAKT
IMPRESSUM
CUSTOM GOLF SERVICE
Drucken
print
Billigangebote

Immer wieder habe ich Kunden die eine Schlägeranpassung vorhandener supergünstig erworbener Schläger wünschen. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass die edlen Markenschläger derart schlecht gebaut sind, dass man meinen könnte ein schlechtes Billigset in Händen zu halten. Der Grund ist folgender:

Marken wie MIURA, Nakashima uvm., verkaufen Schlägerköpfe an Clubmaker und nicht komplette Golfschläger. Um einen Golfschlägersatz zu bauen, der handwerklich dem entspricht was mit wirklich guten Schlägerköpfen möglich ist, benötigt dies Zeit und gut ausgebildete sowie erfahrene Schlägerbauer. Billiganbieter haben jedoch weder Zeit noch gute Schlägerbauer da beides Geld kostet.

Ich hatte leider mehrmals Kunden die sich solche Schläger besorgten und diese kaum reklamieren konnten. Oft fällt es den Kunden gar nicht auf, dass das Edelset handwerklich gesehen, schlechter ist wie ein Billigset, es lässt sich halt nicht besser spielen und somit wird es dabei belassen und das Markenlogo Gassi geführt. Manche kommen zu mir und erbitten eine Anpassung und da zeigt sich oft dass der Kunde mieseste Qualität erhalten hat und somit das Billigangebot viel zu teuer war.

Die Hauptfehler im schnellen, billigen und inkompetenten Schlägerbau sind wie folgt:

1. Unterschiedliche Einbautiefen der Schäfte dadurch unterschiedliche Flexes
2. Schaftlängenabstufungen stimmen nicht
3. Liewinkelabstufungen stimmen nicht, dadurch unterschiedliche Flugrichtung
4. Loftabstufung stimmt nicht, dadurch inkonstante Längenabstände
5. Unterschiedliche Schwunggewichte dadurch inkonstante Trefferquoten
6. Schlecht montierte Griffe; meist schlecht ausgerichtet und unter der rechten Hand (Rechtshänder) zu dünn ergibt wieder inkonstante Treffer.
7. Meist werden noch billige Kleber verwendet; Schlägerköpfe können sich lösen
8. Ferrules (Kunststoffring zwischen Schlägerkopf und Schaft) verschieben sich; Wasser kann zwischen Schaft und Schlägerkopf eindringen.

Oft sind all die oben angeführten Punkte in einem Set zu finden. Ein solches Set ist ohne neue Schäfte ein Fall für den Mistkübel. So ein Set mit neuen Schäften zu versehen wird meist gesamt gesehen teurer wie wenn gleich ein wenig mehr investiert wird.

Wenn Sie ein gutes Set spielen möchten, dann soll dies jemand bauen, bei dem Sie reklamieren können.

 

powered by RS-CMS