HOME
FAKTEN
SCHLÄGERFITTING
SCHLÄGERFERTIGUNG
KOMPONENTEN
MARKEN
NEWS BLOG
KONTAKT
IMPRESSUM
CUSTOM GOLF SERVICE
Drucken
print
The Wizards of Oz

Totgesagtes lebt länger. Im Fall von Ledergriffen gleich mit mehreren Toursiegen und immer grösserer Beliebtheit bei Top Spielern. „The Wizzards of Oz „ wie sich die Griffmeister nennen bestehen aus;
Bruce & Ian McConchie, Ledertechniker seit über 35 Jahren. Als der führende Golf Ledergriff Erzeuger, für den die McConchies bereits spezielle Gerbverfahren entwickelten und Lederstreifen lieferten, zusperrte, begann deren Unternehmen Ledergriffe in kleinen Mengen zu produzieren. Nebenbei entwickeln die Brüder den Ledergriff in allen Belangen weiter, bis dieser jeden anderen Griff in Griffigkeit und Lebensdauer überlegen war. Mit verschiedenen Untermaterialien und Ledersorten wurde es möglich auch das Griffgefühl und die Griffhärte unterschiedlich zu gestalten. Als Obermaterial wird heute Känguru-, Hirsch-, Rind- und Cabretta- Leder verwendet.
Paul Heffernan einer der führenden Designer und Maschineningenieure der Golfindustrie und mit mehr als 20 jähriger Erfahrung als Teaching Pro, erweiterte das Team in Folge. Er setzte sich mit der Dynamic von Golfschlägern in Relation zum Schwung des Spielers auseinander als andere noch der Meinung waren, daß der Golfschwung ein für jeden gleiches Gebilde sein sollte und Golfschläger nur dann performen, wenn dieser Schwung richtig ausgeführt wird. Paul setzte sich sehr früh mit Gewichtverlagerung im Schlägerkopf und im Golfschläger auseinander. Er designte Schäfte und Schlägerköpfe (unter anderem Porsche Design) und war Präsident von Stan Thompson Golf.
Ben Jackson, mit 16 Scratch Spieler und im englischen Boy Team wanderte nach Australien aus, wo er 11 Jahre auf der Australien und der Asia Tour als Professional sehr erfolgreich spielte. Natürlich mit Ledergriffen. Als die Firma Neumann (Ledergriff Produzent) die Produktion einstellte, wechselte er zu Gummigriffen. Dieser Umstieg beendete seine Karriere. Er fand keinen Gummigriff der nur annähernd an Ledergriffen herankam. Als Ben hörte, dass ein australisches Unternehmen an Ledergriffen arbeitet, brachte er sich als Entwickler und Kontaktperson zu den Tourspielern bei The Gripmaster ein.
Was nun aus dem Projekt entstanden ist, ist der beste Griff der um Geld zu haben ist.

Griff Eisen
Egal bei welchem Wetter, der Griff zeigt keine Schwächen. Der Schlägerkontakt und das Gefühl im Schwung ist unerreicht, egal ob bei Puttern, Hölzern oder Eisen.

Griff Putter

Mehr über Ledergriffe und deren Vorteile.

powered by RS-CMS