HOME
FAKTEN
SCHLÄGERFITTING
SCHLÄGERFERTIGUNG
KOMPONENTEN
MARKEN
NEWS BLOG
KONTAKT
IMPRESSUM
CUSTOM GOLF SERVICE
Drucken
print
Ist jeder nicht als Marke bekannte Schläger Müll?

Es gibt mehrere Kategorien von nicht oder wenig bekannten Marken.

Klone sind Raubkopien. Somit im besten Fall „Diebstahl geistigen Eigentums“. Im Regelfall auch noch mindere Qualität. Oft sehen diese Klone nicht nur wie die Originale aus, sondern haben auch oft noch ähnliche Namen. Diese Produkte sind unbedingt zu meiden. Hier ist unverblümt zu erkennen, dass nur abgezockt wird. Die Qualität ist entsprechend.

Nachbauten sind nicht viel besser. Diese sehen dem Original sehr ähnlich, aber der Nachbauer investiert in so einem Fall nichts in die Qualitätssicherung oder Produktentwicklung. So erhalten sie zwar billige Schläger, aber in Wirklichkeit sind diese ihr Geld trotzdem nicht wert.

Clubmaker Ware die wenig bekannt ist, aber sehr gute Qualität bietet. Oft werden die Komponenten dieser Produkte bei den besten Produzenten gefertigt. Der Großteil aller Schlägerköpfe wird in China oder Taiwan gefertigt. Diese Produzenten fertigen für fast alle Marken die im Handel sind. Wichtig sind nun die Qualitätskriterien die eine Marke an den Produzenten stellt und die Fertigungstoleranzen.

Die besten Marken sind oft ebenfalls wenig bekannt. Diese Ware wird nur an ausgesuchte Clubmaker verkauft und ist meist nicht über die normalen Distributoren erhältlich. Erzeuger dieser Komponenten haben sich auf Schlägerkopfe oder Schäfte spezialisiert. Da bei diesen Produzenten sehr viele Arbeitsschritte per Hand von Spezialisten durchgeführt werden, ist die Produktion oft geringer und aufwendiger, dadurch aber genauer.

Marken die auf Clubfitter spezialisiert sind, haben meist höhere Qualitätsansprüche und geringere Fertigungstoleranzen. Hier liegt es am Clubmaker und am Fitting welche Qualität beim Kunden ankommt. Auch hier gibt es leider Clubmaker die "just for quick money" arbeiten.

powered by RS-CMS