HOME
FAKTEN
SCHLÄGERFITTING
SCHLÄGERFERTIGUNG
KOMPONENTEN
MARKEN
NEWS BLOG
KONTAKT
IMPRESSUM
CUSTOM GOLF SERVICE
Drucken
print
Über das Fitting
Ballflug mit Daten
Kopfwinkel u. Geschwindigkeitsprofile

Abschlag

Bei einem Schlägerfitting wird ermittelt wie Schläger beschaffen sein müssen um einen Spieler, unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten, zu ermöglichen Golfbälle so konstant wie möglich in einen bestimmten Zielradius zu schlagen.

Da der Golfschwung, vom Beginn des Aufschwungs bis zum Treffmoment (Schlägerkopf trifft Ball), nur rund 0,9 bis 1,2 Sekunden dauert und der Schlägerkopf dabei bis zum Treffmoment auf Geschwindigkeiten von 60 bis 130 Meilen und mehr pro Stunde beschleunigt wird, bleibt keine Zeit zum Steuern des Schlägerkopfes. Ist der Abschwung einmal eingeleitet, muss alles automatisch ablaufen um den Schlägerkopf so an den Ball zu bringen, dass dieser auch dorthin fliegt wohin man möchte. Der Ball hat hierbei nur rund 250ms Kontakt mit dem Schlägerkopf. Möchte jemand den Bewegungsablauf ändern, wird es notwendig sein rund 10.000 Bälle zu schlagen um den Bewegungsablauf zu automatisieren.

Hier ist zu überlegen, ob nicht mit einer geänderten Schlägerspezifikation nachgeholfen werden kann. Passt der Golfschläger nicht gut zum Spieler oder zur Spielerin wird es schwer sein ein gutes Schlagresultat zu erzielen.

Die bei einem Fitting herauszufindende Beschaffenheit eines Golfschlägers sind: Für den Schlägerkopf: Loft, Lie, interne Gewichtverteilung, Sohlendesign, Ausrichtung. Für den Schaft: Länge, Gewicht, Gesamtflex, Biegeprofil. Für den Griff: Durchmesser oben und Mitte, Gewicht, Material. Für den Gesamten Schläger: Gesamtlänge, Gewichtverteilung, Gesamtgewicht, Schwunggewicht. Für das Schlägerset: Setinterne Abstimmung.

Basierend auf den Auswertungen in einem Fitting können neue Schläger gebaut, oder vorhandene Golfschläger geändert werden.

Kopfprofile mit Tabellendaten

 

powered by RS-CMS