HOME
FAKTEN
SCHLÄGERFITTING
SCHLÄGERFERTIGUNG
KOMPONENTEN
MARKEN
NEWS BLOG
KONTAKT
IMPRESSUM
CUSTOM GOLF SERVICE
Drucken
print
Putterfitting
Putterkopf Yamada TX001

Das Putterfitting wird unabhängig von den anderen Schlägern durchgeführt. Im Laufe meiner Putterfittings mit Spielern aller Spielstärken habe ich festgestellt, dass wenige Kunden das Putten richtig ernst nehmen und somit weder einen passenden Putter besitzen und oder entsprechend üben. Teils auch deshalb, weil kaum jemand weiß was am zielführendsten ist und was trainiert werden soll. Gutes Putten setzt sich aus folgenden Dingen zusammen:

1. richtiges zielen, 2. Rhythmus, 3. Rotation, 4. Impact,

Egal wie lange der Putt ist, ob mit Break oder ohne, passt einer dieser Punkte nicht wird das Putten inkonstant. Passen Punkt 2-4 wird der Ball  immer wieder dort hin rollen wo bewusst oder unbewusst hingezielt wurde. Viele Golfer glauben, dass schlecht gezielt wurde wenn der Putt nicht fällt und beginnen alles Mögliche zu ändern.

Um die Puttperformance zu verbessern sollte unbedingt ein profundes Putterfitting durchgeführt werden. Der Putter muss 100%ig passen und kann helfen alle 4 oben stehenden Punkte zu verbessern. Bei einem Fitting wird folgendes angepasst:

Die richtige Schaftlänge. Diese verbessert Punkt 4. Die richtige Gewichtung und Gewichtverteilung im Putter. Diese verbessert die Punkte 2 bis 4. Der richtige Schlägerkopf verbessert Punkt 1 und 3. Passen alle 4 Punkte kann der Liewinkel angepasst werden.

Nun sollte der Putter noch den richtigen Loftwinkel haben. Dieser muss zum Spieler passen um den Ball ehest möglich den richtigen Roll zu geben.
Um das Putten zu optimieren empfehle ich einen passenden Putter zu spielen, Puttuntericht zu nehmen und zielorientiertes Üben. Eventuell mit einem Zenio.

Putterkopf in neutraler Ausrichtung

powered by RS-CMS